RIC Mainspitze - RSC Chemnitz

2. Bundeliga - Süd

21. April 2013 // 11:00 Uhr
Ochsenwiese Gustavsburg
von Steffen Brümmer

Im ersten Heimspiel der 2. Bundesliga musste die Mannschaft des RIC Mainspitze zwar eine Niederlage einstecken, hat damit aber das schwerste Spiel gegen den letztjährigen Meister und damit auch auf den Favoriten der aktuellen Saison hinter sich gebracht. Zu Gast auf der Gustavsburger Ochsenwiese am vergangenen Sonntag war der RSC Chemnitz.

Am Ende der ersten Halbzeit stand es noch 1:3, was bis dahin ein durchaus beachtenswertes Ergebnis gegen solch einen starken Gegner war. Robert Diefenbach erzielte hierbei den stark heraus gespielten Treffer. In der zweiten Halbzeit jedoch zeigte der Gegner seine Routine vor dem Tor und verwandelte zahlreichen Chancen. Auf der heimischen Seite vereitelte hingegen der sehr gut aufgelegte Keeper des RIC weitere Möglichkeiten der Chemnitzer. Am Ende musste sich der RIC zwar mit einem 1:11 zufrieden geben, was aber gegen einen Erstliga-Kandidat kein Beinbruch ist.

Es spielten: Jörg Eisenstein, Sven Wortmann (beide TW), Robert Diefenbach, Steffen Brümmer, Bernd Schad, Wilfredo Lopez, Jorge Gatell, Michael Hesch, Thomas Zangenfeind, Ingo Seeger